ONE DOCS

IP-Adresse als MX-Record setzen

Mit MX-Records können Sie den E-Mail-Dienst von einem externen Anbieter abwickeln lassen.

Um einen MX-Record zu setzen, benötigen Sie eine Serverangabe von diesem externen Anbieter. In seltenen Fällen erhalten Sie jedoch stattdessen eine IP-Adresse, was standardwidrig ist.

Sie können das Problem jedoch umgehen, indem Sie für eine bislang nicht existierende Subdomain einen A-Record zur IP-Adresse anlegen und dann einen MX-Record zu genau dieser Subdomain setzen. Gehen Sie wie folgt vor:

  1. Melden Sie sich im One.com-Kontrollpanel an.

  2. Öffnen Sie die DNS-Einstellungen.

  3. Klicken Sie auf den Reiter DNS Einträge.

Reiter „DNS Einträge“ anklicken

  1. Klicken Sie unter Neuen Record erstellen auf den Reiter A.

  2. Tragen Sie unter Hostname eine bislang nicht existierende Subdomain ein. In diesem Beispiel tragen wir einfach mxweiterleitung ein. Nehmen Sie gerne einen etwas kryptisch anmutenden Namen – je schlechter zu erraten, desto besser. Bitte jedoch nur Buchstaben nehmen.

  3. Unter Wird weitergeleitet auf tragen Sie die IP-Adresse ein, die Sie von Ihrem anderen Anbieter erhalten haben.

A-Record zum MX-Server erstellen

  1. Klicken Sie auf Record erstellen.

  2. Öffnen Sie nun den Reiter MX.

  3. Fragen Sie bitte beim anderen Anbieter nach, welche Vorgaben für Hostname, TTL (Sekunden) und Priorität bestehen. Tragen Sie sie in die jeweiligen Felder ein.

  4. Unter Mail-Server tragen Sie die vollständige Subdomain ein, die Sie soeben als A-Record gesetzt haben. In diesem Beispiel genügt mxweiterleitung also nicht mehr, sondern muss um die Hauptdomain ergänzt werden:

MX-Record setzen

  1. Klicken Sie auf Record erstellen. Ihre DNS-Änderungen greifen binnen 90 Minuten.